Neujahrsblatt2018-08-18T17:46:08+00:00

Neujahrsblatt

Das aktuelle Neujahrsblatt: „Heimat in Wangen-Brüttisellen?“

30. Jahrgang

INHALT

Geleitwort
Kultur-Kreis Wangen-Brüttisellen

Heimat in Wangen-Brüttisellen?
Facts & Figures – Was tut die Gemeinde, damit Wangen-Brüttisellen zur Heimat wird? – Wie die Schule fremdsprachige Kinder unterstützt – Sprache als Integrationsfaktor – Wie wird man Bürgerin oder Bürger von Wangen-Brüttisellen? – Fühlen Sie sich in Wangen-Brüttisellen verwurzelt?:
Nur vorübergehend in Brüttisellen – Status B und C in derselben Familie – Zur „Schweizerin“ gemacht – Heimat sind die Menschen – O mein Heimatland! O mein Vaterland! – Neue Heimat gefunden
Das Kulturerbeinventar – Das Inventar von kunst- und kulturhistorischen Schutzobjekten – Wangen-Brüttisellen erhält seine erste eigene Gemeindechronik – Das Neujahrsblatt wird 30 Jahre alt

Gemeindechronik
Wangen-Brüttisellen in Zahlen
Die Seite des Kultur-Kreises
Gönnerliste
Unsere ältesten Einwohnerinnen und Einwohner
Quellenverzeichnis

Das Neujahrsblatt Wangen-Brüttisellen ist eine Broschüre mit 48 Seiten. Es erscheint jedes Jahr im November und wird jeweilen anfangs Dezember in alle Haushaltungen von Wangen und Brüttisellen verteilt. Auflage: 3’800 Exemplare.

Jedes Neujahrsblatt ist einem Thema gewidmet. Dazu gehören als feste Rubriken die Gemeindechronik des vergangenen Jahres, die Liste der ältesten Einwohnerinnen und Einwohner, die Seite des Kultur-Kreises sowie die Gönnerliste.

Bereits erschienene Neujahrsblätter können in der Gemeindebibliothek, in der Chronikstube, in der Zentralbibliothek oder im Staatsarchiv eingesehen werden.

Nachbestellungen (sofern nicht vergriffen) an Albert Grimm, Tel. 044 833 58 71,
E-Mail albertgrimm@swissonline.ch
Die Ausgaben 1989 – 1998 und 1999 – 2008 wurden zu Sammelbänden zusammengefasst.

Herausgeber: Neujahrsblattkommission des Kultur-Kreises Wangen-Brüttisellen (Urs Achermann, Albert Grimm, Markus Müller, Luisa Signer Dürst)

Konzept und Redaktion: Albert Grimm

Autoren: Albert Grimm, Beat Javet, Peter Dillier, Ilse-Dore Quednau

Finanzen: Die Mitarbeiter/innen arbeiten, ausser dem Grafiker und dem Drucker, im Prinzip ehrenamtlich. An die Kosten von ca. Fr. 25’000.- pro Auflage trägt die Gemeinde Fr. 8’000.- bei, der Rest wird durch Sponsoren und Beiträge der Bevölkerung aufgebracht.

Pro Heft erwartet die Neujahrsblatt-Kommission einen freiwilligen Beitrag von Fr. 15.-, Spender von Fr. 50.- und mehr werden im Neujahrsblatt namentlich erwähnt.

Mit dem Neujahrsblatt lernen Sie Wangen-Brüttisellen besser kennen!